Datenbanken

  • Migration Microsoft SQL Cluster beim Klinikum Ernst von Bergmann

    Das Klinikum Ernst von Bergmann, mit seinen mehr als 1.100 Betten, ist ein zukunftsorientiertes Krankenhaus für die Schwerpunktversorgung in Potsdam und Umgebung. Patienten erhalten in den einzelnen Fachbereichen ein ganzheitliches Leistungsspektrum von der Prävention über die ambulante und stationäre Versorgung bis hin zur Nachsorge.

    Die vorhandene SQL Infrastruktur (Microsoft SQL 2005/2008 Cluster) des Klinikums konnte den gestiegenen Anforderungen an Performance und Verfügbarkeit nicht mehr standhalten. Daneben erforderte der wachsende Bedarf an zusätzlichen SQL - Datenbank gestützten Applikationen eine Erweiterung der SQL-Infrastruktur.

    Das neue SQL Backend wurde auf Basis von Microsoft Windows Server 2012 R2 und Microsoft SQL Server 2014als „AlwaysOn“ Failover Cluster geplant und implementiert. Die Server wurden innerhalb der bereits vorhandenen VMware Virtualisierungsplattform bereitgestellt. Eine direkte Storage Anbindung unter Nutzung von SSD (Solid-State-Disk) stellt die notwendige I/O-Performance bereit. Durch vSphere High Availability (HA) wurde die Verfügbarkeit der SQL Datenbanken zusätzlich erhöht.
    Die Migration der einzelnen Datenbanken wurde durch Systema Datentechnik in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit der hausinternen IT Abteilung, sowie den jeweiligen Applikationsherstellern durchgeführt. Ausfallzeiten für die Anwender konnten auf ein Minimum begrenzt werden. Gleichzeitig erfolgte eine anwendungsorientierte Konsolidierung der SQL Datenbankinstanzen.