Ein Azubi packt aus: Die ersten Tage bei Systema

 

"Die ersten Tage waren gut gespickt mit vielen Informationen. Man lernte sich gegenseitig kennen, bekam seine Arbeitsmaterialien und am ersten Abend hat einem schon ein bisschen der Kopf geraucht. Alle Mitarbeiter, die wir kennengelernt haben, waren offen und haben uns freundlich empfangen. Man hat sich Willkommen gefühlt. Relativ schnell wurde ich auch in kleinere Sachen eingebunden und ich rede jetzt nicht vom Kaffee kochen. Das gibt auch ein gutes Gefühl. Wir haben uns viel mit der Vorbereitung für die Ausbildungsmesse Vocatium beschäftigt, die im September ansteht. Die ersten Tage habe ich mit einem positiven Gefühl verbracht."

von Mathias, 1. Lehrjahr


Drucken